Remigius Chor Suderburg

1427314196.xs_thumb-
"Das Adventssingen  war wieder sehr schön", konstatierten die Besucher nach der Veranstaltung am Tag vor dem 1.Advent. Der Remigius-Chor hatte  eingeladen und konnte auf die musikalische Unterstützung der Gitarrengruppen setzen, was ein zusätzliches Highlight ergab, eben "einfach Klasse"! Pastor Mathias Dittmar begrüßte die zahlreich erschienenen Besucher und sprach auch den Segen zum Schluss der Veranstaltung.
In der dreiviertel Stunde dazwischen gab es einen Menge Lieder, die vom Chor vorgetragen, aber auch gemeinsam mit der Gemeinde gesungen wurden. Und auch die Gitarrengruppe hatte ihre "Solos". Bekannte Lieder wie "Macht hoch die Tür" oder  "Es ist für uns eine Zeit angekommen" waren dabei, aber auch nicht so bekannte oder zumindest nicht so häufig gehörte Lieder wurden intoniert.  Klavier-Variationen von Mozart gab es noch, bevor  dem von allen Beteiligten angestimmten"Tochter Zion, freue Dich" die gelungene Einstimmung auf den Advent beendet wurde.
Auch der Hinweis und gleichzeitige Aufruf für das Chor-Projekt "Gounod- Messe" wurde von der Chorleiterin Miep Bolt-Jöhnke noch einmal verkündet. Pastor Dittmar zeigte sich  begeistert und verkündete scherzend, "dass es  mal gute Musik am Kantatensonntag geben werde!"
Das Projekt startet ab Montag, 11.Januar mit der ersten Probe von 19- 20:30 Uhr. weitere Proben finden jeweils montags statt und münden schließlich in die Aufführung der "Messe brève Nr.7 in C-Dur" am bereits erwähnten Kantatensonntag am 24.04.2016 im Rahmen des Gottesdienstes! Weitere Mitstreiter sind willkommen! Bitte melden bei der Chorleiterin Miep Bolt-Jöhnke, Tel. 05802-4953 oder per Mail an miep.bolt@gmx.de.



1448996636.medium

Bild: Susanne Schmidt-Bombeck

1376056438.xs_thumb-
1448566929.medium_hor

Bild: St. Remigius Chjor

1427314196.xs_thumb-
För de Lüüd, de dat Plattdüütsche möögt :

Plattdüütsch Gottsdeenst to´n Advent
in de Auferstehungs-Kark vun Reppenstää bi Lümborg!
Paster W.Scheller ut Harmsborg mookt de Predigt, de Lesen un Afkünn kümmt vun Niels Tümmler. Musik vun Klaus Stehr un een Bült Blickbläsers.

Dat geiht loos Klock tein an 29ten vun Novembermaand (1.Advent)

(Am 29.November um zehn Uhr in Reppenstedt bei Lüneburg)
1427314196.xs_thumb-

Am 28.11.2015, der Samstag vor dem ersten Advent, gibt es ein Advent-Singen mit dem Remigius-Chor und der Gitarrengruppe.
Im vergangenen Jahr hat dieses Angebot - es wird auch MIT der Gemeinde gesungen - eine gute Resonanz erfahren.
Darum seid auch dieses Jahr wieder dabei und stimmt Euch mit schönen Liedern auf die Adventzeit ein!
Beginn: 17 Uhr in der St-Remigius-Kirche in Suderburg!

Bild:Niels Tümmler


1427314196.xs_thumb-
1432726944.medium

Bild: G.Schröder

1427314196.xs_thumb-

Pfingstgottesdienst

Wann?
25.05.2015, 09:30 Uhr
Was?
Medium
Bild: St.Remigius Chor
Mit einigen neu einstudierten Stück unterstützt der Remigiuschor den Gottesdienst am Pfingstmontag!
Wo?
St.Remigius Kirche
An der Kirche
29556 Suderburg
1427314196.xs_thumb-
CHORTAG IN SPRÖTZE

14.03.2015 - Halb elf  begann die Reise für die Sänger/innen des Remigius-Chores nach Sprötze i.d.Nordheide. Die Straßen waren frei und so kam man sehr zeitig zur ersten Probe in der Sprötzer Kreuzkirche an. Es war genug Zeit für ein Hallo und einen Becher Kaffee oder Tee. Aber kurz nach zwölf ging es dann doch an die „Arbeit”. Die gemeinsam beim abendlichen Konzert zu präsentierenden Stücke wurde von den beiden Chören einstudiert und abgestimmt. Die Zeit verging schnell und es war dann fast vierzehn Uhr, als die erste Pause begann. Die Gastgeber aus Sprötze hatten eine reiche Tafel gedeckt und gemeinsam nahm man das Mittagessen zu sich. Es war ausreichend Zeit für Gespräche und weitere Becher Kaffee, als dann zur nächsten Probe gerufen wurde. Nun standen die Proben der beiden Chöre in getrennten Räumen statt. Die in de letzten Wochen einstudierten oder aufgefrischten Stücke wurden noch einmal durchgesungen und justiert. Nach diesen Einzelproben war dann – na was? – Kaffeepause! Leckere Kuchen standen bereit und man ließ es sich schmecken, bevor dann wieder geprobt wurde – die Generalprobe und das Aufstellen stand an und auch der „Einmarsch” mit dem Eröffnungslied beider Chöre musste noch abgesprochen werden.

Als die Lieder noch einmal angesungen wurden, begannen sich bereits die ersten Plätze der Kreuzkirche zu füllen. Es konnte also nicht mehr weit hin sein, bis zum eigentlichen Konzert! Und tatsächlich waren nur noch knappe zwanzig Minuten Zeit, um sich noch einmal frisch zu machen und in sich zu gehen, die Noten an den „heiklen Stellen” noch einmal zu studieren oder … einen Kaffee zu trinken! Den Schlips oder das Halstuch  richten und dann klangen die Kirchenglocken. Inzwischen war die Bestuhlung der Kirche gut besetzt und  die Eröffnung mit dem Einzug der Chöre, das Alta Trinita beata intonierend, fand pünktlich statt. Die Chorleiterinnen und die Sprötzer Pastorin übernahmen die Begrüßung und dann waren die Chöre an der Reihe – gemeinsam wurde begonnen, dann waren die Suderburger und Sprötzer jeweils für sich dran, um schließlich wieder gemeinsam einen Schlusspunkt zu setzen. Die Zuschauer /-hörer(!) waren, messbar am Applaus, wohl sehr zufrieden und so gab es eine Zugabe und dann noch einige weltliche Lieder, die die Sprötzer präsentierten. Zuvor wurde noch ein sehr weltlicher Kanon mit beiden Chören und dem Publikum gesungen, was textlich, aber auch im Tun zu vielfach sehr fröhlichen Gesichtern führte. Zuguterletzt kamen dann die beiden Chorleiterinnen noch zu ihrem Auftritt als Duo. Sie präsentierten ebenfalls „weltliche” Lieder aus den Zwanziger Jahren. Den Bogen zum eigentlichen Konzert, der Präsentation der geistlichen Musik aus fünf Jahrhunderten, schlossen die beiden Chöre dann mit dem Cantate Domino, das bereits im Hauptteil für Begeisterung sorgte.

Nach über einer prall gefüllten Stunde ging das Konzert dann mit großem Applaus zu Ende. Zufrieden, aber auch müde machten sich die Sänger/-innen des Remigius-Chores am Abend nach einer kurzen, bei einigen längeren, Verabschiedung auf den Heimweg. Nach einem ereignisreichen, stimmgewaltigen Tag war es gut, nun nach weiteren fast eineinhalb Stunden Fahrt zu Hause anzukommen. Danke an alle, die diesen Tag mitgestaltet haben!


Bild: PRIVAT

1376056438.xs_thumb-

Konzert in der Sprötzer Kreuzkirche

Wann?
14.03.2015, 18:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Privat
Am 14.03.2015 fährt der Remigiuschor zum Gegenbesuch des dortigen Chors nach Sprötze i.d.Nordheide. Im letzten Jahr waren die Sprötzer Sängerinnen und Sänger in Suderburg und nach einem gemeinsamen Üben und Einstimmen mündete der Tag in einem abendlichen Konzert der beiden Chöre. So wird auch diesmal der Ablauf sein. Um 12 Uhr beginnt das gemeinsame Proben und um 18:00 Uhr findet dann das Konzert in der Sprötzer Kreuzkirche statt.

Es wäre natürlich eine große Freude für den Suderburger Chor, wenn sich auch Liebhaber der Kirchenchor-Musik aus der Samtgemeinde Suderburg auf den Weg nach Sprötze machen, um die von den beiden Chören intonierten Lieder aus fünf Jahrhunderten zu geniessen.

Anfahrt z.B. über B71 Munster->L211 vor Bispingen links in Hans-Christoph-Seebohm-Ring ->Heber ->rechts auf B3-> Welle-> Sprötze. Strecke ca. 85 km.

In Sprötze befindet sich die Kirche in der Kirchenallee 15 (von der B3 rechts in die Gartenstraße, dann an Kreuzung Kirchenallee rechts halten!)

Freut Euch, singt und spielt dem Herren neue Lieder!
Wo?
Sprötzer Kreuzkirche
Kirchenallee 15
21244 Sprötze
1376056438.xs_thumb-

Gottesdienst 4. Advent 2014 mit Remigius Chor - Teil 6

Abschluss: Weihnachtsglocken von Nils Gade, an der Orgel Miep Bolt

1376056438.xs_thumb-

Gottesdienst 4. Advent 2014 mit Remigius Chor - Teil 1



Weitere Posts anzeigen